Falun Dafa: Fragen und Antworten

Falun Dafa

 

 

Fragen und Antworten zu Falun Dafa (Falun Gong)

 

Die unten dargestellten Fragen wurden uns im Laufe der Zeit zugesandt oder sind im Internet aufgetaucht, welche wir versuchen zu beantworten. Die Beantwortung von Fragen spiegelt natürlich immer nur eine persönliche Meinung wider, welche auf den persönlichen Stand der Entwicklung fußt. So viele Menschen man (diese) Fragen stellt, so viele Meinungen wird man vermutlich erhalten. Die Beantwortung von Fragen muss daher immer vor diesem Background verstanden werden.

 

 

1. Ist Falun Dafa mehr Politik als Meditation?

 

2. Hat Falun Dafa wirklich keine Organisation - Stichwort "Vereine"

 

 3. Ich habe gehört, als Falun Dafa Anhänger dürfe man nicht mehr zum Arzt gehen.

 

4. Sind wirklich über 100 Millionen Menschen aus der Kommunistischen Partei ausgetreten?

 

5. Ich habe gehört, dass im Falun Dafa Homosexuelle ausgegrenzt werden. Ist das etwa gelebte Barmherzigkeit?

 

 6. Falun Dafa Schüler klinken sich aus dem gesellschaftlichen Leben aus, wenn viele Falun Dafa machen, ist das eine Gefahr für die Gesellschaft und die Wirtschaft eines Landes.

 

7. Wenn Menschen Falun Dafa kritisieren, wird versucht, sie mit allen Mitteln einzuschüchtern.

 

8. Als ein Falun Dafa Schüler darf man weder rauchen noch Alkohol trinken, warum sollte ich nach solchen Regeln leben?

 

9. Falun Dafa Schüler halten sich für etwas Besonderes, für etwas Besseres. Ich habe keine Lust, mich mit solchen Typen einzulassen.

 

 10. Stichwort Finanzierung: Welche Geldquellen gibt es, um all die Falun Dafa Projekte zu finanzieren?

 

***

 

Frage 1: Falun Dafa soll angeblich nichts mit Politik zu tun haben. Aber auf einigen Internetseiten und in einigen Foren habe ich gelesen, dass Falun Dafa mehr Politik als Meditation sei. Was sagst Ihr dazu?

 

Anwort: Wenn ich mich dafür entscheide, ab jetzt nur noch Bio-Eier zu kaufen, ist das dann eine politische Entscheidung? Wenn ich mich dafür entscheide, nur noch Umweltpapier zu benutzen - ist das dann Politik?

 

Nun, wie Du siehst, ist es doch sehr schwierig, eine Entscheidung, etwas Bestimmtes tun zu wollen von irgendeiner politischen Haltung zu trennen. So gesehen kann alles Politik sein.

 

Wir jedoch sollen uns von dieser politischen Welt fernhalten und nicht in die politischen Angelegenheiten dieser Welt eingreifen. Hast Du jemals davon gehört, dass Buddha ein politisches Amt übernommen hätte? Hast Du jemals gehört, dass Jesus als Politiker tätig war? Nein - so etwas gibt es überhaupt nicht. Und wir sollen es genau so betrachten und tun.

 

Wenn die Falun Dafa-Anhänger immer wieder auf die Verfolgung von Falun Dafa in China hinweisen, so geschieht das nur zu dem Zweck, damit diese Ungerechtigkeit endlich aufhört. Es geschieht jedoch nicht zu dem Zweck, die chinesische Regierung zu stürzen und selbst irgendetwas zu übernehmen. Denn wie sagte es Jesus: "Niemand kann zweier Herren Sklave sein. Entweder er wird den einen hassen und den andern lieben, oder er wird an dem einen hängen und den andern verachten." Es gilt daher ganz klar: ein wahrer und echter Falun Dafa-Anhänger hat niemals politische Absichten und hält sich davon fern.

 

☼nach oben☼

 

 

Frage 2: Ihr habt gesagt, und ich habe das auch an anderer Stelle schon gehört, dass es im Falun Dafa keine Organisation und kein Rangsystem gibt. Aber auf der anderen Seite weiß ich, dass es Falun Dafa Vereine und andere Organisationen gibt. Könnt Ihr mir erklären, wie so etwas zusammenpasst?

 

Antwort: Es ist richtig, im Falun Dafa soll es keine Organisationen geben und auch kein Rangsystem. Der Lehrer sagt es: "Es gibt nur einen Meister des großen Gebots. Gleich, ob die Leute früher oder später den Weg kultivieren, alle sind Schüler".

 

Zu den Vereinen musst Du folgendes wissen: Es gab schon immer, also auch schon damals in China, als der Lehrer in der ersten Stunde seine Lehre verbreitete, den sogenannten FXH. Was heißt FXH? In chinesisch würde man es so lesen: FXH = Fo Xue Hui. Ins Deutsche übersetzt heißt das soviel wie "Buddhistischer Forschungsverein". Du musst Dir einmal vorstellen, dass zu dem Unterricht des Lehrers tausende von Menschen gekommen sind; die Frage ist dann, wie soll das alles organisiert werden? Nun, das taten eben engagierte Menschen dieses Forschungsvereins. Es ist sicherlich einsichtig, dass das eine gute Sache war und ist.

 

Später jedoch wurden dann noch in einzelnen Ländern eigene, zusätzliche Vereine gegründet, wie auch z. B. der Deutsche Falun Dafa Verein e. V. Ein solcher Verein soll organisatorischen Zwecken dienen d. h. die Organisation größerer Zusammenkünfte erleichtern. Wenn also Vereine dieser Art als solche verstanden werden, kann das möglicherweise eine gute Sache sein.

 

Jedoch ist dann die Aussage, Falun Dafa habe keine Organisation, streng genommen falsch. Das bedeutet auch nicht, dass die Menschen, die in diesen Vereinen sind, besser als andere gelernt hätten, auch nicht, dass sie Macht oder eine Autorität hätten.

 

Unserer Ansicht nach, ist die Gründung zusätzlicher Vereine in verschiedenen Ländern, die über das oben genannte Maß hinausgehen, ein Fehler und widerspricht der Forderung nach "keine Organisation".

 

Noch einmal bleibt festzuhalten: Wenn Du Falun Dafa machen möchtest, so brauchst Du Dich mit keinem Verein einzulassen. Es gibt keine Grund-, Mittel- und Oberstufen - Schüler. Alle sind Schüler. Wir empfehlen Dir, Dich von solchen Gedanken zu befreien und danach zu richten, was im Hauptwerk des Lehrers steht. Denn es gibt nur eine Lehre und nur einen Lehrer.

 

Auch wir können hier nur unsere Ansichten nach eigenem Verständnis ausdrücken.

 

☼nach oben☼

 

 

Frage 3: Ich habe gehört, als Falun Dafa Anhänger dürfe man nicht mehr zum Arzt gehen?

 

Antwort: Jeder entscheidet immer selbst, was er oder sie tut gegen seine/ihre Krankheiten, genau wie man auch sonst selber entscheidet, ob man zu Homöopathen oder zum Arzt der Schulmedizin geht oder Hausmittel verwendet und auf verschiedene Weise auf „Selbstheilungskräfte“ setzt.

 

Viele sind allerdings durch das Praktizieren von Falun Dafa gesund geworden. Der Lehrer hat früher in China (vor der Verfolgung) sogar viele Auszeichnungen dafür bekommen.

 

Falun Dafa ist allerdings keine Methode, die speziell der Krankheitsheilung dient, sondern hier geht es um die Kultivierung, d. h. die Werte Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht zu leben. Es wird gesagt, dass, nur wenn der Geist gesund ist, auch der Körper gesund werden kann.

 

☼nach oben☼

 

 

Frage 4: Ich habe gelesen und gehört, dass schon über 100 Millionen Chinesen aus der Kommunistischen Partei Chinas (KPC) ausgetreten sein sollen. Aber auf der anderen Seite weiß ich, dass es nur ca. 60 Millionen Mitglieder der KPC gibt. Demnach dürfte es keine KPC mehr geben?

 

Antwort: Wenn es so formuliert wird, kann es leicht zu Missverständnissen und Irritationen kommen.

 

Um ordentliches Mitglied der Kommunistischen Partei zu werden, muss man sich bewerben und bestimmte Bedingungen erfüllen. Aber schon als Kind bzw. Jugendlicher wird man durch Gruppen wie die "Jungen Pioniere“ und die "Jugendliga", automatisch ein Teil dieser Partei.

 

Die nationale Kinderorganisation Chinas ist die "Jungen Pioniere". Es handelt sich dabei um eine Massenbewegung, die sich an Kinder zwischen 7 und 14 Jahren richtet und von der Kommunistischen Jugendliga geleitet wird.

 

Die größte und einflussreichste Jugendorganisation Chinas ist die "Kommunistische Jugendliga".

 

Sie ist der Jugendverband der Kommunistischen Partei Chinas, in dem rund 75 Millionen Jugendliche im Alter zwischen 14 und 28 Jahren Mitglied sind.

 

Wenn also von über 100 Millionen Parteiaustritten gesprochen wird, so ist damit die Summe aus diesen drei Organisationen gemeint.

 

☼nach oben☼

 

 

Frage 5: Ich habe gehört, dass im Falun Dafa Homosexuelle ausgegrenzt werden. Ist das etwa gelebte Barmherzigkeit?

 

Antwort: Wir leben sicherlich in einer Zeit, in der die Jagt nach dem ultimativen Kick das Leben der Menschen bestimmt. Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht irgendein Schauspieler oder Politiker sein "Coming-out" bekannt gibt und der Sänger singt lautstark "I want to break free".

 

Auf der Suche nach dem ultimativen Lustgewinn, der einen direkt ins Nirwana der Sinnlichkeit schießt, scheinen die Menschen heute fast blind geworden zu sein.

 

Es scheint fast so, als wenn Menschen, die sich nicht daran beteiligen, zu bedauern seien und ihnen etwas Großes und Wichtiges im Leben entgehen würde.

 

Im Falun Dafa wird Dir niemand Vorschriften machen, wie Du Dein Leben führen sollst, geschweige denn, wie Du Deine Sexualität zu leben hast. Wie bei vielen anderen Punkten gilt auch hier, dass Du dieses für Dich ganz allein entscheiden musst.

 

Du entscheidest selbst, welchen Weg Du gehen willst.

 

Für echte Falun Dafa-Schüler gilt, dass sie allgemein viele menschliche Gesinnungen, Begierden und Gefühle leicht nehmen sollen. Das heißt, sie sollen nicht hauptsächlich für solche Dinge leben. Neid, Missgunst, Eifersucht, Jähzorn, Begierden und viele andere Gefühle bestimmen das Leben der Menschen. Willst Du für immer ein Sklave Deiner Gefühle sein und unkontrolliert machen, was sie Dir vorschreiben? Wir sollen so etwas leicht nehmen und über kurz oder lang ganz ablegen und uns nach allen Kräften bemühen, bessere Menschen zu werden.

 

Der Maßstab nach dem wir uns dabei zu richten haben, sind nicht die anderen Menschen, keine Schauspieler, Politiker, Sänger oder sonstige Helden der Gesellschaft, sondern der unveränderliche, göttliche Maßstab; welcher unberührt von der sich ständig ändernden menschlichen Moral, immer gleich bleibt.

 

☼nach oben☼

 

 

Frage 6: Ich habe folgende Story gehört: Jemand hat Mitte der 90er Jahren einen chinesischen Studienkollegen kennengelernt, der ein Falun Dafa Schüler war. Dieser zog sich mehr und mehr von dem aktiven Gesellschaftsleben zurück und machte den ganzen Tag nur noch Falun Dafa. Es kann doch nicht richtig sein, dass sich Falun Dafa Schüler ganz aus der Gesellschaft ausklinken. Würden viele Menschen Falun Dafa machen und alle so handeln, wäre das auch eine Gefahr für die Gesellschaft, speziell für die Wirtschaft eines Landes.

 

Antwort: Diese Story beruht entweder auf einem großen Missverständnis oder aber, bei diesem Falun Dafa Schüler ist gründlich etwas schief gelaufen. Falun Dafa Schüler sollen sich keinesfalls aus dem gesellschaftlichen Leben zurückziehen und eine Art Mönchsleben führen. Ganz im Gegenteil, erst in der Gesellschaft kann man zeigen, dass man ein guter Mensch ist und nach hohem moralischem Maßstab handelt. Wir sollen unsere Arbeit in jeder Weise gut machen und ganz normal unser Geld verdienen und auch nicht auf Kosten anderer leben.

 

Jemand der so handelt, wie Du es oben beschrieben hast, hat dann die Lehre von Falun Dafa gründlich missverstanden und sollte dann vielleicht wirklich lieber ein Mönch werden.

 

Natürlich muss man aber auch sagen, dass es inzwischen über 100 Millionen Falun Dafa Schüler gibt. Wenn jemand sowieso die Neigung zu einem sog. Mönchsleben hat und jetzt auf die Falun Dafa Lehre trifft und ihm diese Lehre gut gefällt, dann könnte er so handeln. Schließlich sind alle Menschen verschieden. Er ist dann allerdings auch kein Beispiel für alle Falun Dafa Schüler dieser Welt.

 

Wenn Du daher gerade auf solch einen Menschen getroffen bist, so hat er Dir ein falschen Bild von Falun Dafa vermittelt. Das ist dann vielleicht zu einer Anschauung bei Dir geworden und jetzt glaubst Du, alle Falun Dafa Schüler wären so. Das ist wie bei einem Vorstellungsgespräch, der erste Eindruck zählt und bleibt im Kopf hängen, selten gibt es eine zweite Chance.

 

Wir bitten Dich jedoch, dieses eine Bild nicht zu generalisieren, vielleicht gibst Du uns doch noch einmal die zweite Chancen, Dein Bild zu ändern?

 

Auf der anderen Seite ist es merkwürdig, denn es gibt diese zwei Vorwürfe, in denen gesagt wird, Falun Dafa sei mehr Politik als Meditation (siehe Frage 1), wenn Falun Dafa Schüler in irgendeiner Weise gesellschaftlich in Erscheinung treten und auf der anderen Seite der Vorwurf des Ausklinkens aus der Gesellschaft. Es ist oftmals nicht leicht die richtige Balance zu finden und schließlich sind wir Falun Dafa Schüler. Schüler sollen etwas lernen und Schüler machen Fehler.

 

Freilich muss man auch sagen, wenn jemand unbedingt das "Haar in der Suppe" finden will und sich sehr bemüht, dieses wohl auch finden wird - und wenn es sein eigenes ist.

 

☼nach oben☼

 

 

Frage 7: Ich habe gehört, dass Falun Dafa Schüler die Menschen, die Kritik an Falun Dafa üben, mit E-Mails und sonstigen Methoden versuchen einzuschüchtern, um sie dazu zu bringen, ihre Meinung zu ändern bzw. etwaige Artikel zurückzuziehen.

 

Antwort: Wie bei allen Punkten, sollen Falun Dafa Schüler nach einem moralisch hohen Maßstab handeln. Menschen, die Einschüchterungs-E-Mails schreiben, Verleumdungen verbreiten oder sonstige, moralisch verwerfliche Methoden anwenden, um Andersdenkende einzuschüchtern, erfüllen einen solchen Maßstab nicht.

 

Bei über 100 Millionen Falun Dafa Schülern weltweit, kann nicht jeder schon zu Anfang einen hohen moralischen Standard erfüllen. Wir sind Falun Dafa Schüler, das heißt wir lernen, und es geschehen Fehler, jedoch sollen wir nach allen Kräften bemüht sein, uns zu verbessern.

 

Wenn Du Falun Dafa gelernt hast und nach und nach etwas, von den hohen Prinzipien begriffen hast, wirst Du merken, was wirklich dahintersteckt und begreifen, wie wertvoll die Lehre tatsächlich ist. Gerade in dieser Phase kann es aber vielleicht auch mal, von Mensch zu Mensch und von Gemüt zu Gemüt unterschiedlich, zu Überreaktionen gegen Andersdenkende kommen - das soll so nicht sein.

 

Sollte so etwas vorgekommen sein, so ist dieses eines wahren und echten Falun Dafa Schülers unwürdig und moralisch falsch. Ein wichtiges Gebot des Falun Dafa ist die Toleranz, und wahre Falun Dafa Schüler sollen diese immer leben. Man kann versuchen, eine Sache zu erklären und sie ins rechte Licht rücken, dieses soll respektvoll und tolerant geschehen. Jedoch sollte man solche Aktionen auch nicht generalisieren und nicht auf alle Falun Dafa Schüler übertragen. Gerade die Intellektuellen unserer Gesellschaft, sollten fein differenzieren können.

 

Wir würden uns freuen, solche Kritik auf einem intellektuellen, respektvollen und toleranten Niveau miteinander diskutieren zu dürfen.

 

☼nach oben☼

 

 

Frage 8: Als ein Falun Dafa Schüler darf man weder rauchen noch Alkohol trinken, warum sollte ich nach solchen Regeln leben?

 

Antwort: Zunächst einmal sei bemerkt, dass sich niemand wirklich darum kümmern wird, was Du zu konsumieren hast und was nicht. Das entscheidest ganz allein Du selbst, und so ist das auch beim Rauchen und Alkohol trinken.

 

Du sollst allerdings den Sinn einer Meditation beim Falun Dafa kennen: Ein wichtiger Zweck der Meditation beim Falun Dafa ist es, den Körper zu reinigen. Wenn Du Deinen Körper bei der Meditation sehr mühsam reinigst und anschließend wieder schlechte Dinge in ihn einfüllst, so war Deine Meditation vielleicht (bezüglich der Reinigung) nicht erfolgreich.

 

Wir möchten Dir dazu ein Beispiel nennen: Du reinigst mit sehr viel Mühe Dein ganzes Haus, dazu brauchst Du sicherlich viel Kraft und Zeit. Nachdem Du endlich fertig bist, öffnest Du die Vordertür und die Hintertür und jagst eine Horde Schweine durch Dein ganzes Haus. Wozu hast Du eigentlich mit so viel Mühe und Zeit Dein Haus gereinigt? Du wirst zustimmen, dass alles umsonst war.

 

So ist der Zusammenhang. Wie Du diese Angelegenheit im Einzelnen handhabst, musst Du für Dich entscheiden.

 

☼nach oben☼

 

 

Frage 9: Falun Dafa Schüler halten sich für etwas Besonderes, sie halten sich für etwas Besseres. Ich habe keine Lust, mich mit solchen Typen einzulassen.

 

Antwort: Du hast also jemanden getroffen, der Dir erzählte, er wäre ein Falun Dafa Schüler, und dass er darum etwas Besonderes und Besseres wäre und darum wolle er/sie nichts mit Dir zu tun haben?

 

Ich kann Dir eines versichern: Ein wahrer und echter Falun Dafa Schüler wird niemals ein solches Verhalten an den Tag legen und solche Dinge behaupten. Selbst wenn diese Person sich als Falun Dafa Schüler ausgegeben hat, so war sie es nicht, sondern eher ein Möchtegern.

 

Aber da diese Frage immer mal wieder auftritt möchten wir dieses etwas näher erläutern und ein Missverständnis aufklären. Wenn von dem Besonderen gesprochen wird, so ist dieses ganz anders zu verstehen, und dazu geben wir Dir ein Beispiel: Nehmen wir an, Du gehst aus dem Haus, um etwas zu erledigen. Unterwegs rempelt Dich jemand an und fängt auch noch an, Dich zu beschimpfen und zu beleidigen. Es wird unter normalen Umständen nicht sehr lange dauern, und Du wirst ebenfalls diese Person beschimpfen, und es kommt zu einem Streit. Vielleicht artet der Streit sogar aus, und es kommt zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Im besten Fall wird diese Auseinandersetzung mit Fäusten geklärt, im ungünstigen Fall mit Waffen.

 

Und jetzt nehmen wir das gleiche Beispiel noch einmal, wie es auch laufen könnte: Du gehst aus dem Haus, und unterwegs rempelt Dich jemand an. Er beschimpft Dich und beleidigt Dich. Du jedoch verhältst Dich vollkommen ruhig und schimpfst nicht zurück, auch nimmst Du Dir die Beleidigungen nicht zu Herzen. Du handelst jedoch nicht so, weil Du Angst hättest und feige wärst, so ist es nicht. Sondern Du nimmst es Dir tatsächlich nicht zu Herzen und tust das Ganze mit einem Lächeln ab und reagierst überhaupt nicht darauf. Man wird sicherlich nicht behaupten, dass Du ein Feigling bist, sondern eher eine Person, die sich nicht aus der Ruhe bringen lässt und sich unter Kontrolle hat.

 

Es ist nicht leicht, zu Anfang so zu handeln, und Du musst viel „trainieren“, um so handeln zu können.

 

Wenn aber eine Person sich immer so verhalten kann, dann kann man doch sicherlich behaupten, dass das schon etwas Besonderes ist. Wir als Falun Dafa Schüler sollen uns aber nun genau so verhalten. Freilich war dieses nur ein kleines Beispiel, um Dir zu erklären, was das Besondere ist, von dem gesprochen wird.

 

Das Besondere liegt also nicht darin, sich wie ein übergeschnappter Möchtegern zu verhalten, sondern sich stets und überall zu bemühen, ein aufrichtiger guter Mensch zu werden und zu sein und viele schlechte Eigenheiten abzulegen. Schaffst Du das auch? Und wenn Du das schaffst, ist das dann nicht etwas Besonderes?

 

☼nach oben☼

 

 

Frage 10: Stichwort Finanzierung: Zu Falun Dafa gibt es eine ganze Menge Internetseiten und Informationsmaterialien, ihr habt hier auch viele Postkarten, es gibt sogar eine Zeitung und einen Fernsehsender. Welche Geldquellen gibt es, um all diese Sachen zu finanzieren?

 

Antwort: Deine Frage ist mit so einer Vorstellung verbunden, das Geld aus dunklen Quellen stammen würde, über verschlungene Wege gewaschen wird und mit dem so gereinigten Geld Projekte finanziert werden. So eine Vorstellung klingt nach einem verschwörerischen Abenteuer, jedoch ist die Realität eher simpel.

 

Fangen wir einmal bei den kleinen Projekten, wie etwa Internetseiten oder das Drucken von Materialien an: Viele Menschen, die mit Falun Dafa begannen, haben nach und nach festgestellt, wie wertvoll die Lehre wirklich ist, und dann war es ihr Wunsch, diese weiter zu verbreiten und außerdem die Gesellschaft darüber zu informieren, dass so eine gute Sache in China verboten ist und die Menschen, die dort Falun Dafa praktizieren, sehr bösartig verfolgt werden. Hinter so einem Wunsch steckt jedoch kein Zwang oder gar eine Art Gehirnwäsche, sondern tatsächlich die Erkenntnis, hier im Falun Dafa etwas Besonderes gefunden zu haben. Und es entsteht bei vielen so ein Wunsch, es den anderen Menschen irgendwie mitzuteilen. Das kann man z. B. über Internetseiten und sonstige Informationsmaterialien gut machen. Wenn Du so einen Wunsch realisieren willst, dann wirst Du ihn auch aus eigenen Mitteln finanzieren müssen. Eine ominöse Geldquelle wird sich nirgends auftun.

 

Wenn jetzt ein größeres Projekt realisiert werden soll, dann ist es sicherlich sinnvoll sich mit einigen Leuten zusammenzutun, um dieses in die Tat umzusetzen. Auch hier müssen Eigenmittel eingesetzt werden. Sollte das noch nicht ausreichen, so müssen Fremdmittel beschafft werden, wie z. B. in der Regel von Banken. Ein solches Projekt, wie z. B. eine Zeitung muss wirtschaftlich geführt werden und genug Mittel erwirtschaften (z. B. aus Anzeigenverkauf etc.) um einerseits die Fremdmittel bedienen zu können, sprich also Kredite abzubezahlen und zum anderen alle sonstigen anfallenden Kosten zu begleichen. Bestenfalls entsteht noch ein Gewinn, um für die eingesetzte Arbeit und Eigenmittel noch eine entsprechende Entlohnung zu bekommen.

 

Eine solches Projekt, wie z. B. eine Zeitung ist nicht eine spezielle Zeitung für Falun Dafa Praktizierende, sondern eine normale Zeitung, die sich mit allen Themen der Gesellschaft beschäftigt und interessante, informative Artikel bietet, ansonsten könnte sie nicht am Markt bestehen. Schau doch mal hinein, vielleicht wirst Du überrascht sein.

 

Solltest Du immer noch Zweifel an irgendeiner Stelle haben, so sei herzlich eingeladen, Deine eigenen Nachforschungen anzustellen. Höre nicht auf irgendwelche Quellen, die selbst keine Ahnung haben und sich nur gerne selber reden hören. Vielleicht kannst Du auch mal bei dem einen oder anderen Projekt hospitieren und Dir so einen genauen Einblick verschaffen. So oder so gilt: Informationen nehmen Illusionen.

 

☼nach oben☼

 

***

 

 

Wohl kaum jemand hat die Zeichen der Zeit so gut erfasst und künstlerisch vertont wie Reinhard Mey - Danke :-))

 

 

 

Möchtest Du uns eine Frage stellen? Schreibe bitte an (bitte hier klicken). Vielen Dank!